FRANZIS HDR projects 3

Mit dem neuen HDR projects 3 bringt Franzis die dritte, für die natürliche Hochkontrastfotografie neu überarbeitete und weiterentwickelte Generation einer HDR-Software. Damit rückt die HDR-Fotografie der qualitativen Visualisierung des gesamten Kontrastumfanges im Bild und Details dem des menschlichen Auges ein deutliches Stück näher, woran Kameras & Co. bislang scheitern.

Box_HDR_projects_3

HDR projects 3 ermöglicht mit neuen HDR-Bearbeitungsalgorithmen, einer erweiterten einzigartigen individuellen Belichtungsgewichtung, einem neuen hochpräzisen Mikro-Alignment im Belichtungsreihenabgleich noch schärfere Bilder. Neu ist die vollautomatische High-End-Geisterbildentfernung sowie die Neuentwicklung der Smart Colorspace Adaption-Technologie (SCA) für eine exzellente naturtreue Farbgebung. Optimierte und neue Tonemapping-Algorithmen, Presets und Experten-Effekte erweitern das Spektrum in der HDR-Bildbearbeitung nicht nur funktional, sondern voallem auch qualitativ für die visuelle Ausgabe.

Die HDR-Software wurde für Einsteiger, Enthusiasten und Experten der privaten, kreativen und industriellen Fotografie konzipiert. Je nach Workflow und Erfahrung können per Automatik schnell optimal entwickelte HDR-Bilder mit natürlichem oder dramatischem Bild-Look erzeugt werden. Experten der Fotografie können individuell mit professionellen Detaileinstellungen und Werkzeugen u.a. für Farbtiefe, perfekter Belichtung in Lichtern und Schatten, Tonwertumfang uvm. teils pixelgenau oder selektiv im Bild Einfluß nehmen.

HDR_projects3_HDR-Paint

HDR projects 3 ist in der Standard Version ab sofort für Euro 149,00 und in der Professional Version für Euro 289,00 als ESD-Version (Download) über www.franzis.de und als deutsche Boxversion im Fachhandel verfügbar. Optimiert für die Betriebssysteme Mac OS – 64-Bit und Windows – 32-Bit und 64-Bit und inklusive Photoshop CS6/CC Plug-in und PS Elements 11/12 als Add-on.

HDRprojects3_Tonemapping

Neue Technologien in der HDR-Fotografie für mehr Schärfe, Farbbrillanz und Ausdrucksstärke
HDR projects 3 beinhaltet neueste technologische Entwicklungen und mathematische Verfahren, funktional umgesetzt für die HDR-Fusion, HDR-Paint und dem Tonwert-Processing, integriert in den intuitiven Workflow der neuen HDR-Software. Um alle Licht- und Farbinformationen eines Fotos detailgenau im Bild zu analysieren, abzugleichen und noch hochwertiger im Kontrastumfang darstellen zu können, erfolgt die HDR-Fusionsberechnung in 64-Bit pro Farbkanal.

HDR projects 3 – Wesentliche neue Details für Bilder mit hochwertigem Dynamikumfang
Das neue präzise Mikro-Alignment (Bildreihenabgleich) lässt auch Bildreihen zu, die ohne Stativ aufgenommen wurden, analysiert diese und gleicht sie automatisch optimal pixelgenau ab, um extrem scharfe Details im Bild zu ermöglichen, wie auch automatisch Geisterbilder im Bild und in 360°Grad Panoramen zu entfernen.

HDRprojects3-RAW-Koverter

Neue Farbraumberechnung erhöht Dynamik der Farbsättigung und feinere Farbabstufungen
Mit der neu entwickelten und bislang einmaligen Farbraumberechnung Smart Colorspace Adaption (SCA) wird eine elementare Verbesserung in der dynamischen Farbsättigung und Genauigkeit in den Primärfarben mit einer deutlich feineren Farbabstufung im Bild erreicht. Diese ist weitaus präziser als herkömmliche und errechnet einen optimalen Farbraum für jeden Pixel und dessen Umgebung, anstatt den des gesamten Bildes.

Vergleich_SCA_Farbraumberechnung

Integrierter RAW-Konverter für höchst möglichen Tonwertumfang im Bild
Für Fotografen, die Kamera-RAW-Daten bevorzugen, um den höchst möglichen Tonwertumfang herauszuarbeiten, wurde für alle RAW-Formate ein RAW-Konverter mit speicherbaren Kameraprofilen und individuellen Entwicklungseinstellungen integriert, der auch nachträgliche Parameteränderungen während des Post-Processings erlaubt und diese gleich mit verrechnet.

Mehr Einfluss in die Bildreihen-Gewichtung und der HDR-Fusion
Im HDR-Fusions-Modus kann je nach Helligkeitsvolumen der Bildreihen zwischen 13 (+2) speziell auf unterschiedliche Aufnahmesituation ausgerichteten HDR-Algorithmen gewählt werden, wie auch einer automatischen Optimierung der Motiv-Brillanz. HDR projects 3 unterstützt Belichtungsreihen mit bis zu 33 (in der professional Version) RAW, TIFF oder JPEG-Dateien wie auch Einzelbilder.

Im HDR-Paint, der bislang einzigartigen manuellen Gewichtungseinstellung der Bildreihen, wurden zur detailgenauen selektiven Bearbeitung beim Verstärken oder Abschwächen 10 neue Pinselformen integriert, die in Größe und Deckkraft individuell einstellbar sind.

Neue hochwertige Tonemapping- und Post-Processing-Erweiterungen
Insgesamt 81 Presets (Voreinstellungen) in sechs Kategorien Natürlich, Landschaft, Monochrome, Surreal, Architektur und Künstlerisch bieten dem Bearbeiter eine Vorschau seines Motivs. Zusätzlich kann die optimale Lichtwirkung des Tonemapping optional in drei Tageszeitstufen mit Detailschutz eingestellt werden. Insbesondere für Einsteiger geeignet, kann wahlweise über den neuen Optimierungsassistenten Entrauschen, Klarheit, Tonwert, Dynamik und Schärfe optional korrigiert werden. Dabei wird jedes Bild individuell anhand des gewählten Presets analysiert. Finalisiert erlernt der Optimierungs-Assistent die Vorlieben des Bearbeiters und bietet sie automatisch für nachfolgende Projekte an.

Erfahrene und professionelle Fotografen haben im Expertenmodus den gesamten Gestaltungsspielraums bei der Auswahl aus 10 (+1) überarbeiteten Tonemapping Verfahren und zusätzlichen 13 neuen Effekteinstellungen wie Schärfen HD, Perspektive korrigieren, gewogener Schwarz-Weiß-Punkt, dynamische Helligkeit u.v.m.

Sensorflecken, die selbst bei hochwertigen Kameraausrüstungen auftreten, aber auch Kratzer im Bild können automatisch mit manuellen Einstellparametern mit der neuen Korrekturfunktion entfernt werden. Dabei analysiert die Software den Umkreis des zu ersetzenden Bereiches und füllt ihn mit entsprechenden Farbpixel.

Optimiert wurde eine für die Bildbearbeitung hilfreiche Funktion, die Vergleichsansicht. Sowohl im HDR-Modus, in dem der Vergleich zwischen Masterbild und HDR-Fusion angezeigt wird, wie auch im Post-Processing, zwischen HDR-Bild und Tonemapping helfen zu jedem Bearbeitungsschritt die volle Kontrolle der Bearbeitungsschritte im Auge zu haben.

Einen Funktionsvergleich zwischen HDR projects 3 Standard und HDR projects 3 professional, wie auch eine Listung aller Verbesserungen und Neuerungen in der Software werden dem Anwender unter www.hdrprojects.de detailliert zur Verfügung gestellt.

Preis und Verfügbarkeit
HDR projects 3 ist in der Standard Version ab sofort für Euro 149,00 und in der Professional Version für Euro 289,00 als ESD-Version (Download) über www.franzis.de und als deutsche Boxversion im Fachhandel verfügbar. Optimiert für die Betriebssysteme Mac OS – 64-Bit und Windows – 32-Bit und 64-Bit und inklusive Photoshop CS6/CC/CC 2014/ PS Elements 11/12 Plug-in.

Kostengünstige Upgradeangebote für Vorgängerversionen sind verfügbar.

Informationen Genre: Bildbearbeitungsprogramm
Publisher: Franzis
Plattformen: PC
Sprache: Deutsch
Unser Eindruck HDR projects 3 verfügt über eine Bedienung, die intuitiv gestaltet wurde. Zudem sind etliche Bedienelemente individuell anpassbar… Es gibt eine Vielzahl von Automatikfunktionen und passende Vorlagen, die gerade für Einsteiger sehr hilfreich sind. Alle Parameter der Software sind präzise einstellbar. Ob Pinselformen (davon gibt es in der Ausgabe #3 wiederum etliche neue), manuelles Maskieren, neu entwickelte Rauschfilter oder Panoramen in 360 Grad – die Software bietet viel – und das zu einem vernünftigen Preis. Mit der Smart Colorspace Adaption (SCA) ermittelt die Software zudem bei jedem Berechnungsschritt einen eigenen, intelligenten Farbraum. So erreicht man eine sichtbare Verbesserung der Genauigkeit in den Primärfarben sowie letztlich eine feinere Farbabstufung im Bild. Die Farb- und Helligkeitsübergänge sind so insgesamt gleichmäßiger und die Gefahr von „Banding“ (vertikale Artefakte im Bild) wird durch die Software minimiert. Franzis HDR projects 3 kann außerdem sehr feine Überlappungen von Bilddetails direkt und automatisch korrigieren. Das Programm verfügt dazu auch über zahlreiche individuelle Stufen für die Belichtung. Eine interessante Option sind auch die Effektfilter, mit denen man solarisieren kann – oder Kontraste und Farbtöne anpasst. HDR Projects 3 unterstützt laut eigenen Angaben die RAW-Formate aller bekannten Hersteller – und auch das universelle RAW-Format Adobe DNG. HDR projects 3 wendet sich also mit seiner Funktionsvielfalt an den ambitionierten Fotografen. Wer sich viel mit Bildbearbeitung beschäftigt, der bekommt mit dieser Software diverse effektive Gestaltungsmöglichkeiten an die Hand. Die Software arbeitet rasch, genau und (bei unseren Tests) absturzfrei. Wir können sie folglich guten Gewissens zum Kauf empfehlen.

Wertung:
★★★★☆ 

*******************************

Über Franzis Verlag GmbH:
Der Franzis Buch- und Software Verlag, mit Hauptsitz in Haar bei München, ist einer der ältesten und erfolgreichsten technischen Fachverlage. Die Themenschwerpunkte des Unternehmens liegen in den Bereichen Elektronik, Fotosoftware, Mobile Computing, Web-Entwicklung und Modellbau. Das Sortiment von Franzis ist vielfältig und reicht von Elektronik-Lernpaketen für Einsteiger über Bearbeitungssoftware für ambitionierte Fotografen bis hin zu Expertenwissen für IT-Entwickler. Das Fotofachportal www.pixxsel.de unterstreicht die Kernkompetenz des Unternehmens zum Thema digitale Fotografie mit speziellen Softwarelösungen für die HDR-Fotografie, RAW-Datenbearbeitung, kreativen Bildbearbeitungslösungen, wie auch umfangreichen Fachwissen für Kameratechnik und dem gesamten Spektrum der Fotografie. Mit der PROJECTS Softwarefamilie hat Franzis professionelle Softwarelösungen für spezielle fotografische Themenbereiche wie HDR-, Schwarzweiß-, Makro-, Analog- und Farbfotografie für aller Anwenderbedürfnisse entwickelt.