Xilence Performance-A (530W)

Xilence, Spezialist für Kühlung, Stromversorgung und Geräuschminimierung von PCs und Notebooks, präsentiert mit der Performance-A-Netzteil-Serie die erste neue Produktlinie nach der Übernahme durch die Listan GmbH & Co KG. Die neue Netzteil-Serie ist preislich im Einstiegs-Segment beheimatet – trotzdem glänzt die Performance-A-Serie mit Effizienz, einem kompletten Sicherheitspaket und wertigen Komponenten. Die neue Netzteil-Serie richtet sich somit sowohl an Reseller, als auch an preis-leistungsbewusste Endkunden.

Xilence_2

Ordnung im Gehäuse

Die großzügig ausgelegte 12-Volt-Leitung der Performance-A-Netzteile liefert auch im harten Spiele-Einsatz maximale Spannungsstabilität. Der leise 120-Millimeter-Lüfter verfügt über ein verbessertes Airflow-Design, das eine ausgezeichnete Wärmeabfuhr garantiert. Für Ordnung im Gehäuse sorgt der ummantelte Kabelstrang. Alle Netzteile der Serie sind nach dem neuen 80PLUS®-Standard zertifiziert und erfüllen somit die ErP2014-Norm. Dafür muss die Energie-Effizienz bei 20 Prozent Last mindestens 82 Prozent betragen, bei 50 Prozent Last mindestens 85 Prozent und bei 100 Prozent Last wiederum mindestens 82 Prozent.

Xilence_3

Sechs integrierte Sicherheitsschaltungen sorgen für einen allzeit sicheren Betrieb. So verfügen alle Performance-A-Netzteile über OVP (Überspannungsschutz), UVP (Unterspannunsschutz), OCP (Überstromschutz), OTP (Übertemperaturschutz), SCP (Kurzschlussschutz) und OLP (Überlastungsschutz).

Vier Wattklassen sind verfügbar

Die Performance-A-Serie ist ab sofort in vier Wattklassen (430W / 530W / 630W / 730W) verfügbar. Die 430-Watt-Version ist für 33,90 Euro (UVP) erhältlich. Für das 530-Watt-Netzteil liegt die UVP bei 37,90 Euro und für das 630 Watt-Modell bei 45,90 Euro. Das 730-Watt-Topmodell der Serie hat eine UVP von 52,90 Euro.

Xilence_4

Hintergrund-Information: Die Firma Listan GmbH & Co. KG, unter anderem Inhaber der Marke be quiet!, hat die Rechte an der Marke Xilence übernommen und hat dazu die Tochtergesellschaft Xilence GmbH gegründet. Nach der Übernahme hat sich Xilence neu aufgestellt und präsentiert nun die erste neue Netzteil-Serie Performance A.

Da die Produkte der Marken Xilence und be quiet! in derselben Produktgruppe zu finden sind, werden Produkte und Ziel-Märkte klar getrennt: Während be quiet! nach wie vor den Premium-Markt bedient, werden die Xilence-Produkte mit sehr attraktiver Preisgestaltung im Volumen-Markt positioniert.

Die Akquisition seitens Listan bringt für Xilence deutliche Synergie-Effekte mit sich: durch die jahrelange Aktivität von be quiet! in der Entwicklung sowie Konzeption von Netzteilen und Kühlern, verfügt das Team über hervorragende Lieferanten-Kontakte. Somit kann Xilence die bereits bestehenden Kontakte ergänzen. Auch bei der Qualitätskontrolle, zum Beispiel vor dem Versand aus Asien oder beim Eintreffen der Ware, werden die Prozesse und Standards von be quiet! eingeführt. Durch die Zusammenlegung der Logistik werden außerdem die Kosten reduziert und als Preisvorteil an die Kunden weitergegeben.

Xilence_5

Technische Details

Leistung: 530 Watt
Kühlung: 120mm Luefter
Spezifikation: ATX 2.3
Effizienz (bei 230V): >80%
80 Plus Zertifikat: 80+
+3,3V: 24 Ampere
+5V: 15 Ampere
+5Vsb: 3 Ampere
+12V: 38 Ampere
-12V: 0.3 Ampere
Anschlüsse: 1x ATX 20/24pol, 1x ATX12V 4+4pol, 2x PCI Express 6+2pol, 3x 3.5 Zoll, 1x 5.25 Zoll, 6x SATA
Kabelmanagement: Non-Modular

xilence_specs_530

Lieferumfang Netzteil, ein Set mit Schrauben, Stromkabel, Garantiebedingungen/Sicherheitshinweis.
Optik/Verarbeitung Das Performance-A wird in einer schicken Verpackung in den Farben Schwarz und Weiß geliefert. Nach dem Öffnen fällt uns direkt das eingeprägte Hersteller-Logo an der Seite auf. Die Farbgebung ist auch hier Schwarz (Netzteil) sowie Weiß (Lüfter-Logo. Der Lüfter selbst ist in Rot gehalten – sein Rahmen in Schwarz. Hinten befindet sich ein großflächiges Wabengitter. Vorn wurden die Kabel aus dem Netzteil geführt, die in diesem Fall NICHT modular sind. Bei der aggressiven Preisgebung des Netzteils ist das aber kaum verwunderlich. Das Netzteil ist im Innenbereich sauber verarbeitet und setzt auf hochwertige Komponenten. Im Vergleich zu unseren früheren Testkandidaten von Xilence finden sich aber andere Hersteller bei der verbauten Technik. Diese erinnert uns (wenig überraschend) an die Modelle von BeQuiet. Auch die Platine weist hier entspr. Ähnlichkeiten auf…
Praxistest Unser Testkandidat trägt das 80PLUS Zertifikat und erfüllt die ErP2014-Norm. Zudem verfügt es über mehrere Schutzschaltungen:OCP (Überstromschutz)
OVP (Überspannungsschutz)
UVP (Unterspannungschutz)
SCP (Kurzschlussschutz)
OTP (Überhitzschutz)
OLP (Überlastschutz)Die Spannungen liegen auch bei Lastwechsel recht gleich (durchweg innerhalb der 5% Toleranzgrenze) und weichen nicht groß nach oben oder unten ab. Nur unter absoluter Vollast war die Schwankung etwas auffälliger. Bei zu hohen Lastspitzen schaltet das Netzteil dann aus Sicherheitsgründen ab. So sollte es auch sein…Unser Testmuster unterstützt bereits die Zero Load-Technologie und ist damit für die neuen Intel Haswell Prozessoren bereit. Der Stand-by-Stromverbrauch des Performance-A (630W) ist generell erfreulich niedrig.Der temperaturgesteuerte 120-mm-Lüfter und das gut durchdachte Kühlkonzept arbeiten effektiv zusammen. Das Netzteil bleibt so angenehm kühl. Steigen Last und Temperatur, so ist der Lüfter allerdings nicht mehr so flüsterleise wie im „Normalbetrieb“. Er geht dann mit einem deutlich vernehmbaren Surren zu Werke.

Die Kabel sind in Standard-Länge gehalten. Sie reichen von 55cm (ATX) bis 95 cm (FDD). Mit insgesamt sechs SATA- und zwei 6+2 Pin PCI-Express-Steckern hat man zudem bei der Vielzahl der Kabelstränge nicht gegeizt.

Preis-/Leistung/VÖ Erhältlich. Preis ca. 38 Euro Preis-/Leistung: Gut.
Fazit Die verbauten Komponenten des Netzteils sind qualitativ hochwertig. Die Effizienz liegt durchweg bei gut 80% und kommt insgesamt fast an die 80 Plus Bronze-Modelle heran. Ein modulares Kabelmanagement gibt es nicht – ebensowenig Kabelsleeves (Ausnahme ist der ATX-Kabelstrang). Dies ist bei einem Netzteil für knapp unter 40 Euro aber auch nicht zu erwarten. Der Lüfter arbeitet überwiegend recht leise – wird aber bei Vollast schon gut hörbar. Unser Testmodell überzeugt dafür um so mehr durch technisch solide Komponenten bei einem extrem günstigen Preis. Es bietet für Gaming-Systeme im Einsteiger-Bereich definitiv genug Power. Dazu gesellen sich alle wichtigen Schutzschaltungen und die Option auch die neuesten Intel-CPUs verwenden zu können. Das Gesamtpaket reicht von unserer Seite in jedem Fall um hier für alle Sparfüchse einen Kauftipp auszusprechen!

Wertung:
★★★★☆ 


kauftipp