Cooler Master Ceres-500

Cooler Master erweitert das eigene Produkt-Portfolio an Gaming-Headsets um zwei weitere Ableger, die auf die Namen „Ceres 300“ und „Ceres 500“ hören. Wir haben das größere Modell „Ceres 500“ in unserem aktuellen Test mal genauer unter die Lupe genommen…

Ceres-500-1

Produktbeschreibung

Das Ceres-500 wurde mit hochwertig gepolsterten Ohrmuscheln entworfen, die einen optimalen Tragekomfort sichern und zusätzlich zur Geräuschabsorbtion dienen. Das faltbare Design erleichtert den Transport, spart Platz und schützt gleichzeitig vor Schäden. Der Dual-Modus des Ceres-500 ermöglicht es zwischen PC und Konsole umzuschalten. Die eingebaute USB Soundkarte liefert mit den hochwertigen 40mm Lautsprechertreiber ein leistungsstarkes und klares Signal, das Gamern einen entscheidenden Spielvorteil bietet.

Ceres-500-3

Dual Modus für PC und Konsolen

Das Ceres-500 kann sowohl an eine Konsole als auch an den PC angeschlossen werden. Gamer haben Dank der In-Line Bedienung einen direkten Zugang zu wichtigen Funktionen wie Lautstärke der Kopfhörer und des Mikrofons, sowie auf den Dual-Modus, der das Umschalten zwischen PC und Konsole Modus ermöglicht.

Die eingebaute USB Soundkarte liefert ein leistungstarkes und klares Signal, dass die Qualität der Audio Wiedergabe deutlich erhöht.

Hervorragender Tragekomfort und beeindruckende Funktionen

Ceres-500-5

Die kraftvollen 40 mm Lautsprechertreiber geben Gamern ein herausragendes Hörerlebnis, das es möglich macht den Standort der Gegner im Spiel schneller wahrzunehmen. Gepolsterte Ohrmuscheln sichern einen optimalen Tragekomfort und dienen ebenfalls zur Geräuschabsorbtion für unterbrechungsfreie Gaming-Sessions.

Platzsparendes Design

Durch das faltbare Design wird viel Platz gespart und der Transport an unterschiedliche Orte, wie Events, erleichtert. Dank der drehbaren Ohrmuscheln ist dieses vielfältige Headset zwischen den Matches komfortabel tragbar. Durch diese Eigenschaft kann das Ceres 500 auch als kleiner Lautsprecher für Musik-Wiedergabe benutzt werden.

Ceres-500-4

Hervorragender Komfort und hohe Qualität

Gepolsterte Ohrmuscheln und ein verstellbarer Kopfbügel, sogen für optimalen Tragekomfort. Dank der hohen Flexibilität, kann das Mikrofon Töne aus nahezu jedem beliebigen Winkel aufnehmen und garantiert so immer eine perfekte Übertragung an die Squad-Member.

Funktionen

– In-Line Schalter zum Umschalten zwischen PC und Konsolen Modus
– In-Line-Lautstärkeregler
– Gute Klangqualität durch hochwertige 40-mm Lautsprechertreiber
– Gepolsterte Ohrmuscheln sichern einen optimalen Tragekomfort und dienen ebenfalls zur Geräuschabsorbtion
– Eingebaute USB Soundkarte liefert ein starkes und klares Signal
– Verstellbarer Kopfbügel für eine perfekte Passform
– Faltbares Design erleichtert den Transport
– Auf den Schultern komfortabel tragbar durch drehbare Ohrmuscheln
– Abnehmbares und flexibles Mikrofon mit Stummschaltung
– USB Audio Anschluss

Ceres-500-6

Spezifikationen (engl.)

Headphones Driver: 40mm driver
Frequency Response: 20Hz-20,000Hz
Impedance: 32 Ω
Sensitivity@1KHz: 116dB ± 4dB
Connector: 3.5mm jack/ USB
Cable Length: 3m
Microphone Pick-up Pattern: Omni-Directional
Frequency Response: 100 Hz – 10,000 Hz
Sensitivity: -54 ± 3dB
EAN Code: 4719512045756
UPC Code: 884102024757

Optik/Verarbeitung Das Ceres-500 ist optisch sehr ansehnlich: Klassisch Schwarz/Silber und auf der Ohrmuschel mit dem Logo des Brands versehen, wirkt es edel. Es ist zwar farblich eher unauffällig – aber eben absolut passend abgestimmt. Die Verarbeitungsqualität ist zudem wirklich gut. Mängel konnten wir bei unserem Testexemplar keine finden. Das neue Modell ist in jedem Fall robust genug für den täglichen Gaming-Einsatz.
Tragekomfort Dank der großen ohrumschließenden (und austauschbaren) Polster sitzt das Headset auch bei längeren Spiele-Sessions noch bequem. Aufgrund des Designs wird einem dabei auch auf Dauer nicht zu heiß an den Ohren. Es ist zwar kein Leichtgewicht, drückt aber durch die gute Polsterung am Bügel dennoch in keinster Weise. Der praktische Faltmechanismus ist ein zusätzlicher Pluspunkt bein Transport. Außerdem sind die Ohrmuscheln drehbar, so dass man es auch mal bequem auf den Schultern hängen lassen kann, wenn man es gerade nicht benötigt. Auch das flexible Mikrofon sollte noch erwähnt werden, es ist nämlich abnehmbar – was nur bei wenigen Modellen der Fall ist. Eine Kabelfernbedienung sorgt für die Möglichkeit den Ton zu bequem zu regeln. Darüber hinaus verfügt das Ceres 500 über die Möglichkeit, zwischen PC- oder Konsolen-Modus zu wechseln. Ein passender Umschalter ist direkt am Headset zu finden.
Praxistest Das Ceres 500 hat ein offenes Design und verfügt über eine USB-Soundkarte. Die beiden Treiber mit 40 Millimetern Durchmesser liefern angenehm saubere Töne. Der Klang der Kopfhörer ist wegen des offenen Designs klar – und für die Preisklasse des Headsets wirklich gelungen. Die Höhen sind manchmal etwas zu kräftig, die Mitten dafür gelungen – und der Bass schön trocken. Damit ergibt sich insgesamt ein recht ausgewogenes Klangbild. Einen kleinen Nachteil bringt die offene Bauweise aber mit sich: Es dringen deutlich hörbar Töne nach außen. Das kann bei niedriger Mikrofon-Sensitivität dazu führen, dass Mitspieler den Sound übertragen bekommen. Hier sollte man unbedinge in der Konfiguration des Mikrofons nachregeln.Im Test bei den Games war die Geräuschkulisse der Spielwelt in Guild Wars 2 stimmungsvoll vernehmbar, ebenso wie die deftigen Explosionen auf den Schlachtfeldern von World of Tanks.Die Sprachübertragung via TeamSpak und Mumble war nach der angesprochenen Nachjustierung der Mikrofonsensitivität qualitativ einwandfrei. Unsere Stimme war deutlich vernehmbar und nicht verzerrt.
Preis-/Leistung/VÖ Erhältlich, Preis ca. 60 Euro. Preis-/Leistung: Gut.
Fazit Das Ceres-500 richtet sich vor allem an preisbewusste Gamer, die nach einem guten Allround-Headset suchen. Es zeigt sowohl bei Games als auch bei Musik gute Ergebnisse – wenngleich es in beiden Kategorien nicht ganz an unsere Testsieger heranreicht. Durch die fehlende Isolation muss man aber darauf achten, dass Mitspieler nicht jeden Ton gleich mit übertragen bekommen. Pluspunkte bekommt das Ceres-500 für seine Option leicht zwischen Konsole oder PC zu switchen, den guten Tragekomfort, die Falt-Option sowie die eingebaute USB Soundkarte. Letztere liefert ein klares Signal – und sorgt bei der Audio Wiedergabe für die in dieser Preisklasse auffallend gute Sound-Qualität.

Wertung:
★★★★☆