Pokémon Schwarze und Weiße Edition 2

Am 12. Oktober erschienen Pokémon Schwarze Edition 2 und Pokémon Weiße Edition 2 für die Konsolen der Nintendo DS- und Nintendo 3DS-Familien, außerdem zusätzlich Pokémon Traumradar exklusiv im Nintendo eShop. Veteranen und Neueinsteiger können sich auf neue spannende Abenteuer und ganz neue Möglichkeiten rund um ihre Lieblinge freuen…

Damit kehren die Spieler in die Einall-Region zurück, die in Pokémon Schwarze Edition und Pokémon Weiße Edition aus dem Jahr 2011 erstmals erkundet wurde. Sie sehen auf ihrer Reise alte Freunde wieder und treffen viele neue. Einmal mehr messen sie sich mit den Arena-Leitern in spannenden Duellen, müssen sich in aufregenden rundenbasierten Kämpfen behaupten und versuchen, soviele Pokémon zu sammeln wie nur irgend möglich. Langweilig wird es nie in Einall: Die Spieler können eigene Pokémon-Filme erstellen, sich auf neue Arten mit anderen Spielern austauschen und sie erleben eine brandneue Geschichte.

12

Produktbeschreibung

In Pokémon Schwarze Edition 2 und Pokémon Weiße Edition 2 übernehmen die Spieler die Rolle eines Pokémon-Trainers. Sie beginnen in Eventura City, zwei Jahre nach den Ereignissen aus Pokémon Weiße Edition und Pokémon Schwarze Edition. Von dort brechen sie auf, um neue Gebiete der Einall-Region zu erforschen. Zum ersten Mal in der Geschichte der Pokémon-Spiele der Hauptreihe wird dabei die Handlung von einer Edition zur anderen fortgesetzt. Die Figuren und die Spielwelt haben sich in den zwei Jahren, die zwischen den Editionen liegen, weiterentwickelt. So warten etwa in den Arenen neue Leiter und es gibt ein neues Einall Härtetest-Gebiet, in dem die Spieler ihre Pokémon so einfach wie nie zuvor aufleveln können. Bei der Jagd nach den Pokémon hilft der weiterentwickelte Pokédex: Die Spieler können nun sehen, welche Pokémon in einer Gegend gefunden werden können. Und es gibt viele Pokémon zu finden, darunter auch etliche aus der langen Geschichte der Serie, sowie neue Formen Legendärer Pokémon.

8

Neu sind auch die Medaillen, die die Spieler erhalten, wenn sie bestimmte Meilensteine im Spiel erreichen, etwa eine bestimmte Anzahl an Schritten zurücklegen, Eier ausbrüten oder das C-Gear benutzen. Es gibt über 250 verschiedene Medaillen zu sammeln. Die Sammlung zu komplettieren ist nicht leicht und wird für lange Zeit motivieren, selbst dann noch, wenn die Hauptgeschichte abgeschlossen wurde.

Nach der Haupthandlung können die Spieler durch das Schlüsselsystem auch neue Inhalte freischalten, wie neue Einall-Härtetest-Gebiete. Außerdem erhalten sie umfangreiche Einstellungs-Optionen, um das Spiel ihren weiterentwickelten Fähigkeiten anzupassen. So können sie beispielsweise die Schwierigkeit der Pokémon-Duelle im Spiel anpassen und sie einfacher oder härter machen.

11

Wenn die Spieler sich auf die Reise machen, um das Geheimnis hinter dem Schwarzen und dem Weißen Kyurem zu lüften, betreten sie neue, nie zuvor gesehene Gegenden Einalls. Die Einklangspassage ist so etwas wie eine virtuelle Einkaufspassage: Hier können die Spieler sich nach Herzenslust aus einem riesigen Angebot an Gegenständen aus dem Spiel eindecken. Egal ob Pflanzen, Beeren oder Fossilien, die in lebendige Pokémon gewandelt werden können, hier wird jeder Trainer fündig. Und wenn sich die Spieler drahtlos mit anderen Spielern verbinden, erhalten sie weitere Läden in der Einklangspassage hinzu, die ihnen noch mehr Möglichkeiten bieten, ein Schnäppchen für ihre Pokémon zu machen.

4

Eine weitere Neuerung in Pokémon Schwarze Edition 2 und Pokémon Weiße Edition 2 ist das Pokémon World Tournament, bei dem die Spieler gegen die besten und bekanntesten Arenaleiter und Champs aus der Geschichte der Pokémon-Videospiele antreten. Ebenfalls neu ist Pokéwood, ein Filmstudio in der Nähe von Vapydro City. Hier haben die Spieler eine Vielzahl an Drehbüchern zur Auswahl, um ihre eigenen Pokémon-Filme zu drehen und sie einem Publikum zu präsentieren. Veteranen, die bereits Pokémon Schwarze Edition oder Pokémon Weiße Edition gespielt haben, können ihre alten Speicherstände mittels Mementolink mit den neuen Spielen synchronisieren. Sie erhalten so die Möglichkeit, noch tiefer in die Handlung einzutauchen und sich Ereignisse anzuschauen, die zwischen den Spielen in den vergangenen zwei Jahren in Einall geschehen sind.

6

Spieler mit einem Nintendo 3DS oder Nintendo 3DS XL haben außerdem die Möglichkeit, online im Nintendo eShop den Titel Pokémon Traumradar zu kaufen und dann mit Hilfe der 3D-Kamera, der Augmented-Reality-Funktionen und der Bewegungssteuerung des Nintendo 3DS auf Pokémon-Pirsch zu gehen. Die gefangenen Exemplare können dann in Pokémon Schwarze Edition 2 und Pokémon Weiße Edition 2 übertragen werden.

Und für die volle Portion Pokémon gibt es ab dem 8. November den Pokédex 3D Pro im Nintendo eShop. Er enthält detaillierte Informationen zu mehr als 640 verschiedenen Pokémon und zeigt sie in voller 3D-Pracht. Nicht nur für die Spieler von Pokémon Schwarze Edition 2 und Pokémon Weiße Edition 2 ist der Pokédex 3D Pro ein fast unverzichtbares Hilfsmittel!

Weitere Informationen rund ums Thema Pokémon und zu den Spielen Pokémon Schwarze Edition 2, Pokémon Weiße Edition 2, Pokémon Traumradar und dem Pokédex 3D Pro gibt es im Internet unter www.pokemon.de.

Features

In der Einall-Region hat sich viel getan! Es gibt neue Pokémon, legendäre Pokémon und ganz neue Regionen zu entdecken! Mit Pokémon Schwarze Edition 2 und Pokémon Weiße Edition 2.

  • Ein Pokémon Abenteuer für Einsteiger und Fortgeschrittene.
  • Pokémon aus allen Regionen willkommen! Jetzt rappelts im Pokédex!
  • Das Geheimnis der Pokémon Schwarzes Kyurem und Weißes Kyurem lüften.
  • Entdecken, wie sich die Einall-Region in den letzten zwei Jahren entwickelt hat.
  • Jetzt ganz neue Bereiche der Einall-Region erkunden.
  • Ein Abenteuer mit neuen Gesichtern und alten Bekannten erleben.
  • Sich in neuen Pokémon Arenen mit neuen Pokémon Trainern messen!

5

Ob Einsteiger oder fortgeschrittener Pokémon-Trainer: die Einall-Region ruft und wahre Pokémon-Begeisterte kommen!

3

Zwei Jahre nach den Vorfällen in der Einall-Region erkunden wagemutige Pokémon-Trainer nun ganz neue Bereiche! Dabei gilt es, die Geheimnisse des legendären Schwarzen Kyurems beziehungsweise Weißen Kyurems zu lüften. Eine mysteriöse Nachricht von Professor Esche führt nach Eventura City. Von Professor Esches Assistentin Bell auf den Weg geschickt, erkundet man neue Bereiche, begegnet großen Gefahren und entdeckt dabei viele neue Pokémon. Aber um sich überhaupt für das Wagnis zu qualifizieren, stellt man sich in komplett neuen Städten den dortigen Pokémon Trainern.

Die Herausforderung lohnt sich. Denn auf diese Weise kann man in die neuen, unbekannten Regionen starten, um neue Horizonte zu erkunden. Der Lohn ist die Entdeckung des sagenumwobenen Schwarzen Kyurem und Weißen Kyurem! Ihre verheerende Eis-Attacke ist so vernichtend, dass dagegen sogar der Kreuzdonner von Zekrom und die Kreuzflamme von Reshiram schwach wirkt! Die Pokémon Schwarze Edition 2 und die Pokémon Weiße Edition 2 ist ein neues Abenteuer für  wagemutige Pokémon-Trainer und die, die es werden wollen!

7

Weitere Neuheiten in der Zusammenfassung

Ein vollkommen neuer Bereich wartet in Pokémon Schwarze Edition 2 und Pokémon Weiße Edition 2 auf die Pokémon-Fans: die Einklangspassage. Dahinter verbirgt sich eine virtuelle Ladenzeile, die mit all denjenigen Spielern bevölkert ist, mit denen der Nutzer per Contact Mode in Kontakt getreten ist, sich duelliert oder Inhalte getauscht hat. In der Einklangspassage haben diese Kontakte nun virtuelle Geschäfte eröffnet, in denen sich seltene Gegenstände, Power-Ups und viele weitere Dinge erwerben lassen, die sonst nirgendwo im Spiel erhältlich sind. Je belebter die Einklangspassage ist, desto wertvoller sind übrigens die Items, die dort erhältlich sind. Im Klartext: Wer viel mit anderen interagiert, der profitiert!

10

Ganz neue Möglichkeiten eröffnet auch die Funktion Mementolink. Wenn die Spieler ein Exemplar von Pokémon Schwarze Edition 2 oder Pokémon Weiße Edition 2 über den Mementolink mit einer zuvor gespielten Version von Pokémon Schwarze Edition oder Pokémon Weiße Edition verbinden, dann erfahren sie, wie sich einzelne Charaktere in den vergangenen zwei Jahren entwickelt haben. Außerdem sind sie damit in der Lage, spezielle Pokémon einzufangen. Welche Szenen die Spieler in den neuen Editionen zu sehen bekommen, hängt davon ab, wie weit sie zuvor in Pokémon Schwarze Edition und Pokémon Weiße Edition vorgedrungen sind. Die Funktion Mementolink kann jeder nutzen, der zwei Nintendo DS oder Nintendo 3DS miteinander verbindet oder einen Breitband-Internetzugang zur Verfügung hat.

 


 

Story Zwei Jahre sind seit den Ereignissen aus Pokémon Schwarz und Weiß vergangenen. Man kehrt nun als frischgebackener Pokémontrainer zurück nach Einall. Dabei stellt man fest, dass sich innerhalb der letzten paar Jahre viele Dinge verändert haben. Teile der Spielwelt liegen unter dickem Eis – und auch die Figuren haben sich in der Zeit weiterentwickelt. Die Handlung wird dieses Mal also fortgesetzt – und das durchaus spannend sowie auch einfach anders als man es von den Vorgängern gewohnt ist. Die Story ist soweit gelungen – von den einzelnen Details lasst euch selbst überraschen…
 
Steuerung Die Steuerung ist typisch – und hat sich zu den Vorgängern nicht wirklich verändert. Sie ist einsteigerfrundlich und funktioniert in allen Belangen einwandfrei. Wirklich neue Funktionen gibt es hier demnach auch nicht bei den Fights. Wobei diese eigentlich mal ein klein wenig dynamischer werden könnten.
 
Grafik & Sound Pokémon Schwarze und Weiße Edition 2 sehen zwar nochmals etwas schöner aus als ihre direkten Vorgänger – dennoch wirkt die Optik langsam etwas altbacken. Zum Glück nimmt dies auf ein gutes Spielprinzip nicht ganz so viel Einfluss. Insgesamt ist die Grafik durchaus liebevoll gestaltet und zeigt viele kleine Details. Es wird aber einfach mal Zeit für ein echtes Pokémon Abenteuer in 3D.

Beim Sound finden sich diverse Nintendo-typische Ohrwürmer. Etliche bekannte Melodien wurden dazu ein wenig aufgepeppt. Die Effekte sind ordentlich – und damit ist auch hier alles wie gewohnt…

 
Gameplay Bereits zu Beginn des Spiels stößt man auf diverse bekannte Gesichter – und Gegenden. Die Region Einall wurde zudem etwas erweitert – und um die Städte Eventura City und Vapydro City erweitert. Im Gameplay gibt es dann wiederum vom Prinzip her keine großen Änderungen – lediglich ein paar neue Features finden sich.

Dazu gehören z.B. Die Filmstudios „Pokéwood“. Hier lassen sich kleine Filme drehen, bei denen man sich kurzerhand ein Drehbuch aussucht, ein Pokémon-Team zugewiesen bekommt – und los geht’s. Das fertige Ergebnis lässt sich dann hübsch in Szene gesetzt komplett ansehen… Eine lustige Idee!

Ansonsten laufen die Kämpfe wie gewohnt rundenbasiert ab. Man wählt seine Attacken sowie das Pokémon, dann startet der Kampf. In den Fights sammeln die Mitstreiter Erfahrung und werden damit stärker. Im Team sind zudem Kombi-Attacken möglich – und sinnvoll. Wirklich neue Kampf-Formationen finden sich aber leider nicht.

Neu sind dafür die Schlüssel, die man nach dem erfolgreichen ersten Durchgang erhält. Mit diesen kann man dann den Schwierigkeitsgrad ändern und einen herausfordernden Challenge Modus aktivieren.

 
Spielmodi Gute Idee: Besitzer der Vorgänger Pokémon Schwarz und/oder Pokémon Weiß haben die Möglichkeit erspielte Fortschritte in den Nachfolger zu importieren. Damit lassen sich dann coole Events auslösen. Das Ganze erfolgt über die Funktion „Mementolink“ und klappt ohne große Anleitung einwandfrei.

Es gibt auch noch eine Pokémon World Tour, in der man in diversen Cups gegen seine Rivalen antritt. Über die Nintendo WiFi-Connection lassen sich hier auch neue Kontrahenten hinzufügen. Belohnt werden die Fortschritte mit Medaillen.

In weiteren Modis geht es gegen Spieler auf der ganzen Welt, mit denen man entweder Pokémon tauscht – oder im Kampf gegeneinander antritt. Zudem informiert ein Tool über andere Besitzer des Spiels in eurer Nähe. Mit diesen kann man dann direkt kommunizieren – was Nintendo sogar noch mit Extra-Bonis belohnt.

Die umfangreichen Optionen in den lokalen und den Online-Modis haben uns insgesamt gut gefallen. Unterhaltsam sind sie sowieso allemal…

 
VÖ/Preis Erhältlich. Preis ca. 35 Euro. Preis-/Leistung: Gut.
 
Informationen Genre: RPG
Publisher: Nintendo
Plattformen: DS
USK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
 
Fazit Auch wenn grundlegende Neuerungen fast vollständig fehlen, motiviert das vorhandene System nach wie vor sehr stark. Das altbekannte Spielprinzip bewährt sich also abermals. Neue Knuddelmonster gibt es dafür nicht – man muss also mit den bereits vorhandenen knapp 650 Pokémon auskommen. Das sollte wohl gelingen… Im Spiel lassen sich ja auch schon direkt zu Beginn diverse davon einfangen. Die Unterschiede der beiden Versionen sind wie gewohnt minimal – und die Wahl von „Schwarz“ oder „Weiss“ ist eigentlich nur vom persönlichen Geschmack abhängig.

Pro:

– Neue Regionen
– Neue Events
– Spielprinzip unterhaltsam
– Sound gewohnt passend
– Gute Spielmodi
– Pokémon aus älteren Editionen ab Beginn fangbar
– Alte Inhalte lassen sich mit der neuen Edition verbinden
– Spannende Kämpfe

Kontra:

– Wirkliche Neuerungen fehlen
– Grafisch etwas in die Jahre gekommen

Ein tolles Spielprinzip, dass aber für die nächste Auflage dringend in 3D erstellt – und mit umfangreicheren, neuen Ideen versehen werden sollte. Einen Kauftipp haben sich die beiden Editionen aber definitiv verdient!

Wertung: 8 von 10 Punkten

ws